Zum Hauptinhalt springen

Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton

Betontechnologische Beratung, WU-Koordinator nach WU-Richtlinie des DAfStb, Begutachtung von Schäden und Undichtigkeiten, Instandsetzung

Ausführung und Planung von wasserundurchlässigen Bauwerken aus Beton ist seit jeher eine anspruchsvolle Planungsaufgabe. Um insbesondere die in letzter Zeit immer höher gewordenen Nutzeranforderungen erfüllen zu können, müssen im Hinblick auf die Wasserundurchlässigkeit neben der Begrenzung der Rissbreite vielfältige Einflussfaktoren berücksichtigt werden. Die in der Praxis immer wieder auftretenden Schäden und Undichtigkeiten zeigen, dass das Thema komplex und nach wie vor aktuell ist. Die planerische Umsetzung und Bauausführung entspricht oftmals nicht dem Stand der Technik. Ein Erfolgsfaktor zur zielsicheren Herstellung einer den Anforderungen entsprechenden Betonkonstruktion ist das koordinierte Zusammenwirken der verschiedenen Planungsbeteiligten. Hierbei können auch neuere Entwicklungen wie z.B. Frischbetonverbundsysteme (FBVS) erforderlich werden und zum Erreichen eines höheren Sicherheitsniveaus beitragen.

 

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Beratung von Tragwerksplanern, Objektplanern, Bauherren und ausführenden Firmen zu WU-Konstruktionen im Vorfeld einer Maßnahme
  • WU-Koordinator im Sinne der WU-Richtlinie des DAfStb
  • Betontechnologische Beratung insbesondere für massige Betonquerschnitte
  • Gutachterliche Bewertung der Ausführungsqualität
  • Begutachtung von Undichtigkeiten und Schäden
  • Erarbeiten von Instandsetzungskonzepten und Planung von Instandsetzungsmaßnahmen.
Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Christian Sodeikat, Dr.-Ing. Till Felix Mayer, Dr.-Ing. Thorsten Stengel, Dr.-Ing. Angelika Schießl-Pecka und Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.Ing. Franz Knab
Überwachung Frischbetonverbundsysteme (FBVS)
Typischer punktueller Wassereintritt
Riss unter UV-Licht sichtbar gemacht
Bodenplatte mit punktueller Undichtigkeit